Erfolgreiche Post-Merger-Kommunikation

Oerlikon Metco

Oerlikon Surface Solutions ist ein weltweit führender Anbieter von Oberflächenlösungen. 2014 wurde der Bereich mit der Übernahme der Sulzer-Division Metco komplementär ergänzt. Mit dem Merger wuchs der Bereich weltweit auf rund 6000 Mitarbeiter. Die Zusammenführung galt es kommunikativ strukturiert, sensibel und transparent vorzubereiten. Stakeholder waren Kunden, Partner, Dienstleister, Öffentlichkeit und nicht zuletzt Mitarbeiter aus zwei Kulturen, die es zusammenzuführen galt. Für den Erfolg der Übernahme war eine klare und verständliche Story – übergreifend sowie je Stakeholder – und deren gezielte Vermittlung mit einem begleitenden Key Visual entscheidend.

Klare Change Story mit Engagement-Charakter

Der Merger wurde durch das Team von Oerlikon Balzers (heute Surface Solutions) mit einem führenden Beratungsunternehmen vorbereitet. Für die Kommunikation und den Brand Shift wurden mehrere Spezialisten von Calydo, gateB und Hotz Brand Consultants hinzugezogen. Es galt, nebst der Vorbereitung der Kundenkommunikation und einer breiten Mitarbeiterinformation bei Oerlikon Q&As und Guidelines für sämtliche Stakeholder wie Führungspersonen, HR und Medienstelle sämtliche Touchpoints und Materialien von Sulzer in Oerlikon einem Rebranding zu unterziehen. Für uns war klar, die Story musste ein Wir-Gefühl schaffen. So entstand auf oberster Ebene: «Creating the world technology leader in surface solutions – under one roof».

0

erreichte Mitarbeiter 

0

Standorte weltweit mit 18 Sprachen 

0

Kunden- und Partnerbriefe für 12 Zielgruppen in 8 Sprachen 

Transparente Information aller Stakeholder

Gegenüber externen Stakeholdern wurden Anschreiben für Kunden, Partner und Dienstleister in personalisierten Versionen für die 12 Zielgruppen in 17 Sprachen verfasst und ein informativer Movie zur Vorstellung des neuen erweiterten Segments realisiert. Das Sales-Team wurde mit einem Tool-Kit ausgestattet, das sie mit einem Timing, Key Talking Points und Give-aways ausstattete. Intern galt es, sämtliche Mitarbeitende bei Oerlikon Balzers und Sulzer Metco an demselben Tag so zu informieren, dass die Ziele, Visionen und der Prozess transparent und ehrlich den Vorteil des Zusammenschlusses aufzeigen und alle für das Vorhaben gewonnen werden konnten. Wir arbeiteten mit verschiedenen Formaten wie CEO-Letters und Movies für die persönliche Vermittlung, Q&As zur Vorbereitung auf alle möglichen Fragen, Guidelines für den Brand Shift und Intranet-Beiträge. Um die Reaktionen der Mitarbeitenden direkt spüren zu können, wurde eine digitale Informationsplattform mit Fokus auf Interaktionsmöglichkeiten lanciert. Startschuss war eine virtuelle weltweite Welcome-Party auf dieser Plattform mit dem Namen «2gether».

Onboarding und Engagement der Mitarbeitenden mit weltweiter virtueller Welcome-Party

Die virtuelle Welcome-Party für die rund 6000 Mitarbeitenden an den weltweit 144 Standorten war ein zentrales Element des Erfolgs des Zusammenschlusses. Die Mitarbeitenden konnten über eine interaktive Weltkarte mitverfolgen, wie während eines Tages alle Standorte nacheinander zur selben Ortstageszeit willkommen geheissen wurden. Für das gegenseitige persönliche Kennenlernen konnten sie Selfies auf die Plattform hochladen und diese automatisch als Poster wieder ausdrucken und bei sich aufhängen. Die interne 2gether-Landingpage wurde auch während der folgenden 2–3 Jahre für die laufende Kommunikation zum Fortschritt des Zusammenschlusses eingesetzt, und jeweils ein Jahr nach dem Launch wurden unter starkem Einbezug der Teams gemeinsam Erfolge gefeiert.